Arbeiten in der freien Wirtschaft

 

Frau Susanne Kümin ist die Leiterin unserer integrativen Arbeitsplätze. Sie hat die Ausbildung "Coaching CAS" und betreut unsere Mitarbeiter sowie unsere Kunden.

Was sind integrative Arbeitsplätze?

Integrative Arbeitsplätze orientieren sich an der Leistung in der freien Wirtschaft.

Sie sind realitätsnah und meistens ausserhalb unserer Räumlichkeiten im Betrieb eines unserer Kunden.

Wir bieten Menschen mit einer IV-Rente, bei denen die Aussicht besteht, ihre Fähigkeiten entscheidend zu verbessern, einen individuell betreuten Trainingsplatz mit Echtumgebung aus dem ersten Arbeitsmarkt.

Die Mitarbeiter bleiben Angestellte der Band-Werkstätten.

Kunden und Mitarbeiter werden während des ganzen Arbeitseinsatzes betreut.

Die Band-Werkstätten entrichten die gesamten Sozialleistungen.

Den Kunden werden nur die effektiv geleisteten Arbeitsstunden der Mitarbeiter berechnet. Krankheit, Ferien und Arztbesuche gehen zu Lasten der Band-Werkstätten.

Was sind teilintegrative Arbeitsplätze?

Dies sind Stellen für Mitarbeiter, die aus dem geschützten Bereich heraustreten möchten. Die MAR sind leistungsstark und haben eine berechtigte Chance auf einen integrativen Arbeitsplatz. Somit sind diese Arbeitsplätze die Bindeglieder zwischen den geschützten und den integrativen Arbeitsstellen.

Teilintegrative Arbeitsplätze werden von einem Gruppenleiter betreut und sind permanent vor Ort bei einem Kunden. Es können nur leistungsstarke MAR auf einem teilintegrativen Platz eingesetzt werden, was für die Kunden eine hohe Arbeits-Qualität gewährleistet.

Was sind die Vorteile für den Kunden?

Die Gruppen werden vor Ort betreut, das heisst, dass immer ein kompetenter Ansprechpartner erreichbar ist und dass der Kunde keine Betreuungsaufgaben hat. Dies erleichtert die Arbeitsvergabe und bietet eine hohe Flexibilität. Die Gruppengrösse kann flexibel angepasst werden, je nach Auftragsvolumen und Auftragsgrösse. Erfahrungsgemäss sind 5 MAR sind eine ideale Grösse. Wir rechnen entweder über die Anzahl produzierter Artikel ab, oder aber mittels einer Stunden-Pauschale. Dies wird bei jedem Kunden individuell verhandelt. Dieses Modell wird bereits in mehreren Firmen eingesetzt. Zurzeit haben wir permanent eine Gruppe bei der Firma Sauter in Basel und gelegentlich eine Abteilung bei der Firma Neoperl in Reinach.

Das übergeordnete Ziel ist ein Eintritt in den ersten Arbeitsmarkt.

Für unsere integrativen und teilintegrativen Arbeitsplätze suchen wir neue Arbeitgeber. Haben Sie die Möglichkeit einem unserer Mitarbeiter oder einer Gruppe eine Chance zu geben?

Bitte kontaktieren Sie Frau Kümin, Tel. 061 378 88 79.

Flyer integrative Arbeitsplätze
Prospekt integrativ.pdf (205.66KB)
Flyer integrative Arbeitsplätze
Prospekt integrativ.pdf
(205.66KB)